Auszeichnungen und Preise

Der Verband Österreichischer Volkshochschulen vergibt Preise für herausragende Arbeiten im Interesse der Österreichischen Volkshochschulen.

Ludo Hartmann-Preis

Ludo Hartmann-Preis

Regelmäßig vergibt der Verband Österreichischer Volkshochschulen den Ludo-Hartmann-Preis und den Ludo-Hartmann-Förderungspreis für herausragende Arbeiten im Interesse der österreichischen Volkshochschulen in der Höhe von Euro 2.000 bzw. Euro 1.000.

Preisträger*innen seit 1987:

Ludo-Hartmann-Preis 2017

Bildung zu ‚Volkstum und Heimat‘ in der österreichischen Volksbildung der Zwischenkriegszeit, Dissertation von Dr. Thomas Dostal.

Ludo-Hartmann-Förderungspreis 2017

Von Menschen, die ihre Leselust entdecken, eine Aktionsforschung zu Empowerment in der lernerInnenzentrierten Basisbildung, einer Arbeit von Mag.a Julia Leena Rührlinger.

Ludo-Hartmann-Preis 2015

Auf der anderen Seite des Tisches. Angehörige der zweiten Generation von MigrantInnen als Fachkräfte in der Erwachsenenbildung (Passwort: mig2eb), ein Filmprojekt von Dr.in Klaudija Sabo und Ao. Univ.-Prof. Dr.in Annette Sprung

Ludo-Hartmann-Förderungspreis 2015

Stadtreisebuch Wien – Deutsch lernen bei Exkursionen, ein Buchprojekt von Mag.a Melanie Steindl und Mag.a Ulrike Zimmermann.

Nähere Informationen zum Buchprojekt im Magazin "Die Österreichische Volkshochschule".

Ludo-Hartmann-Preise 2013

Das Berufsberatungsamt der Stadt Wien und der Arbeiterkammer in Wien. Eine sozialhistorische Studie zur Bildungs- und Berufsberatung in Wien 1918-1933/34 von Mag.a phil. Karin Gugitscher

Barbara-Prammer-Preis

Informationen zum Preis

Der Verband Österreichischer Volkshochschulen verleiht seit 2015 für hervorragende Arbeiten und realisierte Initiativen im Bereich der bürgerschaftlichen Bildung den Barbara-Prammer-Preis in der Höhe von Euro 2.000.

Unter bürgerschaftlicher Bildung wird ein pädagogisches Modell verstanden, durch lebensbegleitendes Lernen demokratisches Handeln und Denken einzuüben und so sicherzustellen, dass Demokratie und Zivilgesellschaft in der Praxis funktionieren.

Der Barbara-Prammer-Preis kann aufgrund persönlicher Bewerbung an freie oder angestellte Mitarbeiter*innen von österreichischen Volkshochschulen oder ihren Landesverbänden verliehen werden.

Der Preis kann auch an Bewerber*innen verliehen werden, die über Volkshochschulen gearbeitet haben, aber nie Mitarbeiter*innen einer Volkshochschule oder eines Landesverbandes waren.

Barbara-Prammer-Preis 2017

wahlbeobachtung.org von Mag. Paul Grohma, Mag. Michael Lidauer, Mag.a Iris O'Rourke, BA und Dr. Armin Rabitsch.

Link zum Vorschlagskatalog https://www.wahlbeobachtung.org/vorschlagskatalog-37-empfehlungen-zum-wahlprozess/

Barbara-Prammer-Preis 2015

Kärntner Gespräche zur demokratischen Bildung von Mag. Martin Klemenjak und Mag. Heinz Pichler.