ARCHIV
  

Struktur und Statistik

 

Eine ist immer in ihrer Nähe:

Die Volkshochschulen versorgen die österreichische Bevölkerung flächendeckend mit Bildungsangeboten.

Derzeit gibt es in ganz Österreich 270 Volkshochschulen (laut Strukturanalyse 2010 siehe http://www.adulteducation.at), viele von ihnen betreuen noch weitere Zweigstellen. Diese Volkshochschulen besitzen derzeit rund 60 eigene Häuser, in denen die Bildungsarbeit organisiert wird und Kurse durchgeführt werden.

Rund zwei Drittel der Volkshochschulen sind Vereine, ein Fünftel sind kommunale Einrichtungen, die weiteren Volkshochschulen werden im Rahmen von (zwei) gemeinnützigen GmbHs geführt. Die Volkshochschulen finanzieren sich zu mehr als 60 Prozent selbst. Der Rest kommt - sehr unterschiedlich - von Trägern, Ländern und Gemeinden sowie - mit weniger als 5 Prozent - vom Bund.

 

 

Seit ihrem Bestehen konnten die Volkshochschulen ihr Angebot an längerfristigen Bildungsmaßnahmen qualitativ wie quantitativ beständig ausweiten.

 

Kurse, Veranstaltungen, Teilnahmen

Daten zu den österreichischen Volkshochschulen werden seit dem Jahr 1950/51 statistisch erhoben und ausgewertet. Die Anzahl der Kurse hat sich seit damals mehr als verzwölffacht, die der TeilnehmerInnen ist mehr als fünfmal so hoch. Heute werden in Österreich an Volkshochschulen rund 47.000 Kurse angeboten, für die knapp eine halbe Million Teilnahmen gezählt werden können, sowie rund 1.000.000 Unterrichtseinheiten. Dazu kommen Einzelveranstaltungen mit ihren BesucherInnen.

Details finden sich online unter: http://www.adulteducation.at/de/struktur/statistik/

 


 

An Österreichs Volkshochschulen sind in Organisation und Verwaltung rund 900 MitarbeiterInnen beschäftigt. Daneben sind rund 20.000 teilzeitbeschäftigt, stehen in einem Sonderdienstverhältnis oder arbeiten auf Honorarbasis (inklusive KursleiterInnen). Etwa 383 MitarbeiterInnen sind in einer pädagogisch-planenden Funktion tätig. Hauptberuflich tätige MitarbeiterInnen sind über das Bundesgebiet sehr ungleich verteilt, rund 70 Prozent von ihnen arbeiten an Wiener Volkshochschulen. Rund 100 MitarbeiterInnen sind ehrenamtlich tätig, diese leiten vor allem kleinere und mittlere Volkshochschulen.

Für alle KursleiterInnen sowie für hauptberufliche MitarbeiterInnen bieten einige Landesverbände und Volkshochschulen sowie der Verband Österreichischer Volkshochschulen regelmäßig Fortbildungsseminare an.

Details finden sich online unter: http://www.adulteducation.at/de/struktur/strukturanalyse/