COVID

 

Die österreichischen Volkshochschulen stehen für lebensbegleitende Bildung und unternehmen alles, damit alle Menschen aller Bevölkerungsschichten qualitätsvolle Bildung zu sozial verträglichen Gebühren in Anspruch nehmen können. Darüber hinaus achten wir auf unser aller Gesundheit und tun alles, damit sich Lernende in den Volkshochschulen auch unter den gegebenen Rahmenbedingungen weiterbilden können.

Diese Handreichung soll alle österreichischen Volkshochschulen im Umgang mit der Coronakrise unterstützen.

COVID 19 – Hinweise, Tipps und Empfehlungen

Diese Unterlage basiert auf den zur Verfügung stehenden Dokumenten des BMBWF für Schule, Hochschulen und insbesondere der VHS Wien sowie der VHS Kärnten und der VHS Salzburg, die in einer kleinen Gruppe abgestimmt wurden.[1] Weiters wurden die verfügbaren Informationen und Dokumente zur Corona-Ampel einbezogen.

Bitte beachten Sie, dass am Standort eine Person anwesend sein soll, die für die Einhaltung der Vorgehensweise zuständig ist. Für den Fall einer notwendigen Isolierung ist ein Raum bekannt zu machen, der nicht ausschließlich dafür zur Verfügung stehen muss.

Nachdem sich die Vorgaben laufend ändern können, bitten wir Sie, die COVID-19 Lockerungsverordnung in der konsolidierten und aktuellen Fassung zu beachten, insbesondere die §§ 2, 3 und 10. Die Verordnung finden Sie im Rechtsinformationssystem des Bundes: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011162

 

Dr. Gerhard Bisovsky

Wien, im September 2020



[1] Für die Zurverfügungstellung von Unterlagen, für Hinweise und Anregungen danken wir (in alphabetischer Reihenfolge): Benjamin Hell (VHS Kärnten), Andreas Paula und Kristina Winter (beide VHS Wien), Nicole Slupetzky (VHS Salzburg). Für wertvolle Hinweise zur besseren Lesbarkeit bedanke ich mich bei Ingrid Hammer und Christine Rafetseder (beide VÖV).