Nominierungen für den 45. Fernsehpreis der Erwachsenenbildung

Drei Filme, vier Sendereihen und vier Dokumentationen nominierte eine Jury am 14. März 2013 für den zum 45. Mal zu vergebenden Fernsehpreis der Erwachsenenbildung. Die eingereichten Sendungen kamen vom ORF und Puls4. Vergeben wird der Preis von der ARGE Bildungshäuser, dem Büchereiverband Österreichs, dem Volkshochschulverband und dem Wirtschaftsförderungsinstitut. Neun Vertreter/innen dieser Verbände der Erwachsenenbildung haben die Preisnominierung vorgenommen.


In der Sparte Dokumentation wurden nominiert:

„Mein Simmering“ (Sendereihe dok.film) von Chico Klein.

„Reiseckers Reisen Spezial – USA“, eine Dokumentation aus der gleichen Sendereihe von Michael Reisecker.

Die Kreuz & Quer-Sendung „Familie andersrum – Homosexuelle mit Kind“ von Thomas Grusch und Dr.in Elisabeth Krimbacher.

„Eingeschmuggelt bei den Nazis“, eine Reportage aus der Sendereihe Austria News auf Puls 4 von Florian Danner.


In der Sparte Film wurden nominiert:

Die Kabarettverfilmung mit ORF-Beteiligung „Freundschaft“ von Florian Scheuba (Drehbuch) und Rupert Henning (Drehbuch und Regie).

„So wie du bist“ in der Regie von Wolfgang Murnberger nach dem Drehbuch von Uli Brée.

„Spuren des Bösen – Racheengel“ in der Regie von Andreas Prochaska nach dem Drehbuch von Martin Ambrosch.


In der Sparte Sendereihen wurden nominiert:

Die Menschen & Mächte-Zeitgeschichte-Serie „Jahrzehnte in Rot-Weiß-Rot“

„les.art“, eine Sendereihe im Rahmen des ORF-Kulturmontag.

Die Sendereihe „matinee“, die Sonn- und Feiertags auf ORF2 ausgestrahlt wird.

Das seit 2004 erfolgreiche „Weltjournal“, eine Reihe des ORF.

Die Entscheidung über die Vergabe der Fernsehpreise der Erwachsenenbildung für 2012 trifft eine Jury im April 2013. Die Jury bestimmt auch alle Preisträger/innen und vergibt zugleich den Axel-Corti-Preis für 2013.

Wer den Preis zuerkannt bekommen hat, wird bei der Preisüberreichung, die am 4. Juni 2013 in der TU Wien stattfindet, bekanntgegeben.

Wien, 2013 03 15/GB-CR/PM 4