ARCHIV
  

FORTBILDUNG

Fortbildung 2016/17

Fortbildung im Sprachenbereich: Zertifikatslehrgang für SprachkursleiterInnen


FORTBILDUNG DES VÖV/DER PAF

Zu den Aufgaben des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen gehört ein österreichweit offenes Fortbildungsangebot für Volkshochschul-Mitarbeiter/innen.

Jährlich - hauptsächlich in den Sommermonaten - finden 20 bis 25 Seminare des VÖV statt. Sie sind drei- oder fünftägig, für 15 bis 30 Personen ausgeschrieben und werden von rund 550 Personen besucht. Außer den Volkshochschul-Mitarbeiter/innen (hauptberuflich pädagogisch oder administrativ Tätige sowie Kursleiter/innen) nehmen Teilnehmer/innen aus dem verbandsübergreifenden KEBÖ-Lehrgang Eb-PROFI das für Pädagog/innen ausgeschriebene VÖV-Angebot als Bausteine für ihren Lehrgang in Anspruch. An den internationalen Seminaren des VÖV nehmen Erwachsenenbildner/innen aus europäischen und außereuropäischen Ländern teil.

Das Seminar-Programm wird jährlich im Pädagogischen Ausschuss (PAUS), der aus Vertreter/innen aller österreichischen Landesverbände, dem Generalsekretär und Mitarbeiter/innen der Pädagogischen Arbeits- und Forschungsstelle besteht, zusammengestellt. Auf der Grundlage einer in den Ländern erstellten, ausgewerteten Bedarfserhebung, die die Bedürfnisse der potenziellen Teilnehmer/innen und den Bedarf der Institutionen gleichermaßen erfasst, entsteht im PAUS das Seminarprogramm. Die Evaluation der Seminare fließt an dieses Gremium zurück.

Der VÖV ist ÖCert-zertifiziert. Somit ist die gegenseitige Anerkennung von qualitätssichernden Maßnahmen der Bildungsorganisationen zwischen den einzelnen Ländern sowie zwischen dem Bund und den Ländern sichergestellt. Bildungssuchende haben nun auch die Möglichkeit, Förderungen auf Länderebene für Fortbildungsangebote des VÖV in Anspruch zu nehmen.

Das Fortbildungsprogramm des VÖV nimmt sich, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Zielgruppen, folgender Themenschwerpunkte an:

  • die der Weiterentwicklung professioneller Kenntnisse und Fertigkeiten von hauptberuflich pädagogisch Planenden oder administrativ Tätigen dienen;
  • die bedeutende Inhalte beziehungsweise didaktisch-methodische Fragen für Kursleiter/innen unterschiedlicher Fachbereiche behandeln - und zwar dort, wo es in den Bundesländern keine Angebote dazu gibt beziehungsweise wo österreichweiter Austausch vonnöten und wichtig ist;
  • die bestimmte Zielgruppen international ansprechen (zum Beispiel Sprachkursleiter/innen oder Leiter/innen von Erwachsenenbildungseinrichtungen).

Im Jänner jeden Jahres erscheint das Programmheft. Ein Ankündigungsfolder wird im Vorfeld verschickt. Das Programmheft selbst und das Anmeldeformular geht als pdf-Datei den Landesverbänden Mitte Jänner digital zu. Programmheft und Formular finden sich auch auf der VÖV-Homepage www.vhs.or.at.

Jedes Bundesland hat ein bestimmtes Kontingent an Seminarplätzen, deren Beschickung im Landesverband entschieden wird. Die Seminarkosten werden - bis auf einen Kostenbeitrag von VHS-Mitarbeiter/innen - vom Verband Österreichischer Volkshochschulen getragen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen