ARCHIV
  

Veranstaltungen

SPRACH.IMPULSE  2015

Erfolgreiche und neue Methoden im Sprachunterricht

Samstag, 14. November 2015, 10:30 bzw. 11:30 bis 17h, VHS Linz

in Kooperation mit der VHS Linz, der Volkshochschule Oberösterreich und dem Hueber-Verlag

Wenn wir Sprachen unterrichten, tauchen stets Fragen nach und zu Methoden auf: Welche Methode passt? Welche Methode(n) kann ich im Rahmen meiner Möglichkeiten überhaupt einsetzen? Kenne ich genügend Methoden? Vielleicht stellt sich auch der eine oder die andere Fragen wie diese: Wie machen das eigentlich die anderen KursleiterInnen? Zu welcher Methode will mich mein Lehrbuch hier bewegen? Was gibt es Interessantes und/oder Neues? Was wird die nähere Zukunft bringen?

Die Tagung sprach.impulse 2015 lädt Unterrichtende ein, Methoden zu präsentieren, offene Fragen gemeinsam zu reflektieren und mögliche Antworten für den eigenen Unterricht zu finden.

Beginnen können Sie den Tag mit einem Blind Date-Sprachkurs. Dann folgt ein Impulsreferat im Plenum, in dem theoretische und praktische Aspekte auch historisch betrachtet werden. Der Schwerpunkt am Nachmittag liegt auf dem Lernen voneinander, auf dem Wissen, den Erfahrungen und den Ressourcen unserer KollegInnen. In Form von 20- oder 40-minütigen Impulsen (Kurzworkshops) können Sie als KursleiterIn ein praxisbezogenes Thema bzw. eine Methode Ihrer Wahl präsentieren und von  drei bis vier  Impulsen anderer KursleiterInnen profitieren.

Zum Abschluss der Veranstaltung besteht Raum und Zeit für den informellen kollegialen Austausch.

Die Unterthemen der Tagung werden letztlich durch die Beiträge der KursleiterInnen bestimmt. Daneben bereiten die VeranstalterInnen Inputs zu folgenden Themen vor: der Englisch-Onlinetest aptis / die EuroCom Methode / Sprachen lernen nach dem TANDEM®-Prinzip / Nutzung realer und virtueller Lernräume / Methoden für Menschen mit Beeinträchtigungen / Methoden des korrektiven Feedbacks…

KursleiterInnen aller Sprachen sind ab dem jetzigen Zeitpunkt schon eingeladen, Vorschläge für Impulsbeiträge (Präsentation einer erfolgreichen Methode aus der eigenen Unterrichtspraxis) einzubringen. (ImpulsgeberInnen bezahlen keinen Tagungsbeitrag!)

Zielgruppe: KursleiterInnen aller Sprachen, Programmverantwortliche „Sprachen“

> Hier kommen Sie zum Einladungsflyer


Wofür testen, messen, zertifizieren?

Zukunftsperspektiven: Sprachstanderfassung und Testen im Fremdsprachenunterricht

Samstag, 5. April 2014, 11.00-16:30 Uhr

Dachsaal, Urania

Uranianstrasse 1, 1010 Wien

Kooperationsveranstaltung: British Council, Instituto Cervantes, Institut Francais, ÖSD, die Wiener Volkshochschulen und Verband Österreichischer Volkshochschulen

Programm

Tagungsmappe

Vortrag Barbara Hinger

WS Prüfungsangst

 

ADUQUA-Veranstaltung: Qualitätsstandards für Integrationsmaßnahmen mit Impulsreferat von Annette Sprung/Universität Graz

Konkrete Ergebnisse und Umsetzungsvorschläge aus dem EU-Netzwerk ADUQUA

7.3.2014, 11-16:30h

Programm

Input Annette Sprung

Informieren Sie sich im Rahmen dieser Veranstaltung über die von ADUQUA entwickelten Qualitätsstandards. Diskutieren Sie mit uns und relevanten PartnerInnen, was Sie davon selbst verwenden, was umgesetzt werden sollte oder wo Sie Herausforderungen sehen. Und überlegen Sie mit uns, wie derartige Standards in Integrationskursen gewinnbringend für Teilnehmende, Unterrichtende, Institutionen und EntscheidungsträgerInnen implementiert werden könnten.

Bei einer ähnlichen Veranstaltung vor genau einem Jahr beschäftigten wir uns mit Fragen wie folgenden:  Wie können wir als BildungsanbieterInnen, InteressensvertreterInnen oder VertreterInnen öffentlicher Institutionen die hohe Qualität von Maßnahmen sicherstellen und wie können wir messen, ob wir mit den von uns angebotenen Maßnahmen (wie Kursen, Veranstaltungen, Beratungen etc.) tatsächlich die Bedarfe der Gesellschaft und die individuellen Bedürfnisse treffen?

Wir haben damals einen großen Diskussions- und Austauschbedarf sowie ein Wusch nach bereits vorhandenen Lösungsvorschlägen geortet. Nun hat das Projekt ADUQUA ein weiteres Jahr gearbeitet und präsentiert als konkretes Ergebnis einen Qualitäts-Kriterienkatalog. Testen Sie mit uns, in wie weit der erarbeitete Kriterienkatalog den Bedarfen und Bedürfnissen entspricht und überlegen wir gemeinsam, wie die angeführten Qualitätsmaßnahmen in die Praxis übergeführt werden können!

Methoden: Impulsreferat von Annette Sprung, Arbeit in Kleingruppen, Diskussion und Austausch

Zielgruppe: VertreterInnen von Institutionen, die Maßnahmen in diesem Bereich anbieten, InteressensvertreterInnen, VertreterInnen öffentlicher Einrichtungen, DaF/DaZ-KursleiterInnen

Leitung: Elisabeth Feigl und Claudia Lo Hufnagl

Referentin: Ao. Univ.-Prof. Dr. Annette Sprung, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Universität Graz, Arbeitsbereich Weiterbildung

Ort: Verband Österreichischer Volkshochschulen, Pulverturmgasse 14, 1090 Wien

 

Qualitätssicherung von Integrationsmaßnahmen, aber wie?

Donnerstag, 21. März 2013 von 13-17h

VHS Favoriten, 1100 Wien

Einladung - Programm

Unser modernes Zusammenleben befindet sich ständig im Wandel. Das verlangt Respekt und Unterstützung von allen und für alle Mitglieder der Gesellschaft. Das bedeutet etwa auch, dass ein Staat ZuwanderInnen ausreichend Möglichkeiten und Unterstützung einräumt. Nur so ergibt sich die Chance, ein Leben den eigenen Vorstellungen entsprechend zu führen und die Gesellschaft aktiv und für alle Seiten gewinnbringend mitzugestalten.

Wie können wir als BildungsanbieterInnen, InteressensvertreterInnen oder VertreterInnen öffentlicher Institutionen die hohe Qualität von Maßnahmen sicherstellen, welche die Integration und den sozialen Zusammenhalt fördern? Wie können wir messen, ob wir mit den von uns angebotenen Maßnahmen (wie Kursen, Veranstaltungen, Beratungen etc.) tatsächlich die Bedarfe der Gesellschaft und die individuellen Bedürfnisse treffen? Wie können Auswirkungen auf die Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation sichtbar gemacht werden? Und last but not least: Welche Maßnahmen werden in Österreich bereits gesetzt bzw. welche Entwicklungsräume sehen wir noch?

Lernen Sie Beispiele für Qualitätsmessung von Integrationsmaßnahmen aus anderen EU-Ländern kennen. Diskutieren Sie mit uns und relevanten PartnerInnen, welche Maßnahmen Sie bereits selbst erprobt haben bzw. was sich bewährt hat oder wo Sie Herausforderungen sehen. Formulieren wir gemeinsam erstrebenswerte und umsetzbare Qualitätsstandards für gelungene Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich Integration von und mit sog. „Personen mit Migrationshintergrund“.

Diese Veranstaltung des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen, die in Kooperation mit der Wiener Volkshochschulen GmbH stattfindet, richtet sich an Programm-ManagerInnen, BildungsanbieterInnen, KursleiterInnen und alle, die sich für die Qualität von Integrationsmaßnahmen interessieren.

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 7.3. 2013, bei Frau Rita Landauer rita.landauer@vhs.or.at zur Veranstaltung an.

 

MEHRSPRACHIG statt EINSILBIG: Sprachen lernen bis ins hohe Alter

Samstag, 17.November 2012, 11-17h, an der VHS Graz

Spielt der Faktor Alter beim Sprachenlernen eine Rolle spielt und wenn ja, was sollte beim Sprachenunterricht mit älteren Lernenden berücksichtigt werden?

Der Plenar-Vortrag von Doz. Dr. Marion Grein, von der Universität Main, skizziert die Vorgänge des Lernens, leitet daraus ab, wie ein gehirngerechter Sprachunterricht zu konzipieren ist und geht dabei gezielt auf ältere Lernenden ein. Im Anschluss haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, in diversen Themeninseln vertiefendes Wissen zu erlangen und miteinander sowie mit älteren Sprachenlernenden zu diskutieren. Zum Schluss werden theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen im Plenum nochmals zusammengeführt und Empfehlungen für den Sprachenunterricht gegeben.

Tagungsprogramm

Tagungsdokumentation

Foto-Impressionen

Veranstalter: Verband Österreichischer Volkshochschulen • Sprachennetzwerk Graz • Landesverband der Steirischen Volkshochschulen • AK Volkshochschule Steiermark • Urania Graz • Die Kärntner Volkshochschulen

 

Tagung: Die Vermessung der Sprachen - Kompetenzerfassung im Sprachenbereich

19. Februar 2011 fand die Kooperationsveranstaltung des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen mit der Wiener Volkshochschulen GmbH an der VHS Favoriten, Wien, statt.

Nähere Informationen über die Tagung erhalten Sie unter: Programm.pdf

Tagungsunterlagen.pdf

Kompetenzerfassung im Sprachenbereich.pdf

Tagung: Deutsch über alles?

Am 23./24. November 2010 fand an der AK Wien die Tagung "Deutsch über alles?" mit ca. 200 TeilnehmerInnen aus dem Sprachenbereich statt. Veranstalter waren die AK Wien, die Universität Wien, die Wiener Volkshochschulen, das Netzwerk SprachenRechte und der Verband Österreichischer Volkshochschulen.

Programm:AK_Einl_Deutsch_uber_Alles.pdf

Presseaussendung des VÖV: VOV_Presseinformation_VA_Deutsch_uber_alles.pdf

Begrüßung Feigl-Bogenreiter:AK-Begruessung.pdf